Kinder zuerst

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist in ein einer lebendigen Großstadt mit hohen Lebenshaltungskosten unabdingbar. Deswegen müssen sich die Münchnerinnen und Münchner darauf verlassen können, dass ihr Kind einen angemessenen Krippen- bzw. Kindergartenplatz erhält. 

Der Initiative der Münchener CSU ist es zu verdanken, dass die Zuständigkeit für die Kinderbetreuung mittlerweile zentral gebündelt ist. Früher waren sowohl Sozialreferat als auch Schulreferat zuständig, was zu enormen Reibungsverlusten führte. Jetzt ist die gesamte Zuständigkeit beim Referat für Bildung und Sport angesiedelt.


 

Mein Plan für mehr Kinderbetreuungsplätze:

  • Unbürokratischer und konsequenter Ausbau der Kinderbetreuung
  • Mehr Flexibilität bei der Genehmigung von Betreuungseinrichtungen
  • Elternfreundlicheres Anmeldeverfahren
  • Förderung privater Initiativen
  • Eigenes Wohnungsprogramm für Erzieherinnen und Erzieher, v.a. über die städtischen Wohnungsbaugesellschaften
  • Verbesserung der Qualität von Versorgung und Verpflegung der Kinder

 

 

Mailformular Standpunkte

Sprechen Sie Schmid:

Ihre Meinung ist mir wichtig

Sie haben Fragen oder Anregungen zu meinem Plan?

Schreiben Sie mir – ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Schreiben Sie Schmid: