Donnerstag, 6. März 2014

Die Kunst in der Kunst

Lasst Euch inspirieren!

Letzte Woche habe ich die international bekannte jüdische Künstlerin Ilana Lewitan in der Galerie getroffen, in der zurzeit ihre neuesten Arbeiten ausgestellt sind. Ich war schon im Vorfeld sehr gespannt, denn ich hatte Ilana Lewitan einige Wochen zuvor bei der Eröffnung der jüdischen Kulturtage als sehr interessante Frau kennengelernt.

Schon beim ersten Blick durch die Fenster der Galerie war ich beeindruckt. Von den Farben in den Bildern, die mich sofort in den Bann gezogen haben. Von den Formen, die ich zuerst nicht zuordnen konnte und die sich nach und nach immer deutlicher erklärt haben. Meine Beurteilung von Kunst ist sehr spontan und subjektiv: Entweder sie fasziniert mich auf den ersten Blick oder eben nicht. Hier war ich fasziniert. Sehr sogar. Ich habe die Farben jetzt noch, einige Tage später, in meinem Kopf. Die einzeln dargestellten Körperteile auf den Bildern sorgen erst für eine gewisse Verwirrung, ja sogar Verunsicherung, lösen sich aber bei genauerer Beschäftigung mit dem Bild sehr deutlich auf. Vor allem, wenn man dazu die eigene Geschichte der Künstlerin hört.

Auch Ilana Lewitans „Cubes“ oder „Boxes“ sind beeindruckend. Jeder dieser 20x20x20 cm großen, farbigen Plexiglaswürfel enthält eine eigene Themen-Welt, die aus den verschiedensten Materialen und Gegenständen, wie beispielsweise Puppen oder Spielzeug, gebildet wird. Meine Gedanken beginnen sich zu bewegen, zu fliegen und sich in diesen Welten zu verlieren.

Eigentlich hatte ich in den letzten Monaten selten Zeit, mich in Ausstellungen oder Galerien „rumzutreiben“, obwohl es früher zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehörte. Aber nach diesem Besuch habe ich beschlossen, mir wieder mehr Zeit dafür zu nehmen. Für mich. Für meine Inspiration. Für „fliegende Gedanken“.

Ein bisschen mehr Inspiration würde uns eigentlich allen ganz gut tun. Wir dürfen daher keinesfalls aufhören, Künstler und vor allem junge Kunstschaffende in dieser Stadt zu fördern. Sei es mit bezahlbaren Räumen für Ateliers oder Probenräume. Sei es durch die  Unterstützung bei Ausstellungen oder Konzerten, damit die Kunst auch zu den Menschen kommen kann.

Ilana Lewitans Arbeiten sind jedenfalls mindestens so faszinierend, wie die Künstlerin selbst. Lasst Euch inspirieren und lasst Eure Gedanken fliegen.